30.12.2011

Die aktuelle Situation

Die Winnemem Wintu ( = „Middle River People“ oder „McCloud River People“) sind ein kleiner traditionalistischer Stamm in Nordkalifornien.

Nach nur etwa 150 Jahren Kontakt mit den europäischen Einwanderern und nach dem Tod der letzten vollkompetenten Sprecher, Emerson Miles (1997) und Florence Jones (2003), ist auch die Wintu-Sprache eine der am meisten bedrohten Sprachen weltweit. Die Situation für das Überleben der Wintu-Kultur als Ganzes hat sich damit dramatisch verschlechtert.

Wenn die Wintu- Sprache stirbt, geht es um das Überleben einer ganzen Kultur

Sollte die Wintu-Kultur zu einer bedeutungslosen Größe werden oder verschwinden, dann sind dramatische Änderungen auch für die Landschaft und die natürlichen Lebensgrundlagen in Nordkalifornien die unausweichliche Folge. Überall liegen die Verfechter einer profitorientierten Nutzung in den Startlöchern. Die indianischen Kulturen werden nur als Sand im Getriebe der „wirtschaftlichen Entwicklung“ der euroamerikanischen Kultur betrachtet – eines Systems, das längst an seine Grenzen gestoßen ist, aber weiter, getrieben von Profitgier und Wachstumsideologie, irreversible Schäden anrichtet.

Der Fall des heute nur wenige hundert Menschen umfassenden Stammes der Wintu (Mitte des vorigen Jahrhunderts waren es noch an die 30 000 Menschen) ist wohl einer der tragischsten in Nordamerika. Aber er ist auch einer der interessantesten und hoffnungsvollsten.

Die Unterstützung für das Sprachprojekt kommt dem Überleben dieser Stammeskultur zugute und damit dem Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen und einer Lebensweise, die diese nachhaltig nutzt.  

Der Stamm begrenzt seinen Aktivismus nicht nur auf die Rettung der eigenen Sprache - darüber hinaus kämpfen die Wintu gegen die Zerstörung ihrer heiligen Stätten durch die geplante Erhöhung des Shasta-Staudammes, für die Wiederansiedlung des einheimischen Lachses (mit Hilfe einer Partnerschaft mit den neuseeländischen Maori) und gleichzeitig gegen die geplante Freisetzung genetisch veränderter Lachse.